Genauigkeit des Honrohrinnendurchmessers: ISO 286

Genauigkeit des Honrohrinnendurchmessers: ISO 286

honed tubing H8.jpg


ISO (die Internationale Organisation für Normung) ist eine weltweite Vereinigung nationaler Normungsgremien. ISO 286 ist ein geometrischer Produktspezifikationsstandard (GPS). ISO 286 gibt das international anerkannte Codesystem für Toleranzen bei linearen Größen. Es bietet ein System von Toleranzen und Abweichungen, die für zwei Arten von Merkmalen geeignet sind: "Zylinder" und "zwei parallele gegenüberliegende Oberflächen". ISO 286 besteht aus folgenden Teilen:

⎯ Teil 1: Grundlage für Toleranzen, Abweichungen und Passungen

⎯ Teil 2: Tabellen der Standard-Toleranzklassen und Grenzabweichungen für Bohrungen und Wellen

 

Die Norm ISO 286 definiert das System der Toleranzen, Abweichungen und Passungen nur für Grundgrößen bis 3150 mm. Die Begriffe "Loch", "Welle" und "Durchmesser" werden verwendet, um die Merkmalstypen von Zylindern (die Toleranz des Durchmessers eines Lochs oder einer Welle) zu bezeichnen. Die Voraussetzung für die Anwendung des ISO-Codesystems für Toleranzen bei linearen Größen für die Passformen ist, dass die Nenngrößen der Bohrung und der Welle identisch sind.

 

Für Lochtoleranzen werden vorzugsweise die Toleranzzonen H7, H8 , H9 und H11 verwendet. Das System ISO definiert 28 Klassen von Grundabweichungen für Löcher. Diese Klassen sind durch Großbuchstaben gekennzeichnet (A, B, C, ... ZC). Der Toleranzbereich für die angegebenen Maße ist in der Zeichnung durch eine Toleranzmarke gekennzeichnet, die aus einer Buchstabenmarkierung der Grundabweichung und einer numerischen Markierung der Toleranzklasse besteht (z. B. H7, H8, D5 usw.).

 

Für Wellentoleranzen werden vorzugsweise die Toleranzfelder h6, h7, h9 und h11 verwendet. Das System ISO definiert 28 Klassen von Grundabweichungen für Wellen. Diese Klassen sind durch Kleinbuchstaben gekennzeichnet (a, b, c, ... zc). Die Toleranzzone für die angegebenen Maße ist in der Zeichnung durch eine Toleranzmarke gekennzeichnet, die aus einer Buchstabenmarkierung der Grundabweichung und einer numerischen Markierung der Toleranzklasse besteht (z. B. h7, h6, g5 usw.).

 

Die gewünschten Abstände und Passungen in der Passung werden durch Kombinationen verschiedener Wellentoleranzzonen mit der Lochtoleranzzone "H" erreicht. Bei diesem System von Toleranzen und Passungen ist die untere Abweichung des Lochs immer gleich Null. Das Honrohr ist eine Art Rohr nach dem Honprozess, das die endgültige Dimensionierung bietet und das gewünschte Finish-Muster im Inneren des Rohrs oder Zylinders erzeugt Bohrungen. Die präzisionsgeschliffenen Stahlrohre, die wir liefern können, sind sowohl in den Normen als auch in den kundenspezifischen Ausführungen mit der Genauigkeit des Innendurchmessers H7, H8, H9, insbesondere H8, erhältlich.


Bitte beachten Sie: Jedes geschliffene Rohrprojekt , rufen Sie uns an oder senden Sie eine E-Mail an info@shee-bestewinkel.c om